INTEGRO

INTEGRO
  • JAHR
  • SEKTOR
  • AGENTUR

Für Schrägdächer hat MASPI das INTEGRO Projekt entwickelt: Es handelt sich um eine praktische und funktionelle Lösung, wodurch photovoltaische Module durch eine komplette Integration in das Dach untergebracht werden können und dadurch auf einer natürlichen Weise auf Dächern mit Dachpfannen oder portugiesischen Ziegeln integriert werden können.

Dass ein bi-dimensionales Element wie ein Solarmodul und eine drei-dimensionale Struktur wie die eines Ziegeldaches nebeneinander bestehen, was eine große Herausforderung.

Dank der Zusammenarbeit mit Profis der Innovation, technischen Experten in diesem Bereich und Unternehmen, die photovoltaische Systeme herstellen und vermarkten (Sorgenia Solar), war es möglich ein integriertes und patentiertes System zu entwickeln.

Die erzeugte Lösung erforderte die Entwicklung eines spezifischen Polymers, Starclay®, wodurch man die Produktion der notwendigen Dachziegel mit einem besonderen Stärke/Gewicht Verhältnis beachtet. Das Gewicht ist ein wichtiges Element für die Endqualität der Installation und der Widerstandsfähigkeit gegen den Wind.

Spezielle Ziegel werden aus Starclay® hergestellt. Diese Ziegel können auf der einen Seite in den traditionellen Ziegeln aus feuerbeständigem Material und auf der anderen in den Verankerungssystemen des Solarmoduls verknüpft werden.

Dank der mechanischen Widerstandsfähigkeit des Materials ist es möglich MASPIs Ziegeln an den Dachbalken sowohl mit Schrauben als auch mit Nägeln zu befestigen.

Der Rohstoff hat eine sehr hohe dimensionale Stabilität, ein niedriger thermischer Ausdehnungskoeffizient, eine gute thermische Isolierung, eine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen UV/Strahlung und Stöße.

Die in unserem Integrosystem benutzten  Starclay®/Ziegel sind ganz und gar widerverwendbar an ihrem Lebensende.